SPD-Eisstar 2012

2012 Irma Begruesst

Bezirksbürgermeisterin Irma Walkling begrüßt die Gäste. Foto: Holger Hütte

 

Es herrschte fast schon Frühlingswetter am Mittellandkanal. Obwohl das Wettergebnis eigentlich schon vorher feststand fanden sich doch über 200 Gäste zur 5. Eiswette am Kanal ein. Unsere Bezirksbürgermeisterin schaffte es mit ihrer humorvollen Art uns über das regnerische Wetter hinwegzutrösten. Auch die musikalische Begleitung von Walter, Sten und Uli trug maßgeblich zur Guten Laune bei.
Mit über 2200 € an Wetteinnahmen hatte im Vorfeld niemand gerechnet. Herzlichen Dank an alle Unterstützer.

2012 Auf Dem Kanal

Nirgendwo war Eis zu entdecken

Mit Unterstützung der Kanu-Gemeinschaft testete Stefan Schostok die Eisfestigkeit. Auch durch mehrmaliges Kreuzen auf dem Kanal mit dem Boot „Monster“ konnte keine tragfähige Eisschicht aufgefunden werden.
Unter den Wettern mit der richtigen Vorhersage wurden dann die ausgelobten Preise verlost.
Die Einladung nach Berlin gewann Sylvia Harke-Ehms, Der GOP Gutschein ging an Achim Dix und die ZOO Jahreskarte gewann Wolf-Dieter Kohlstedt. Herzlichen Glückwunsch.
Mit der anschließenden amerikanischen Versteigerung eines von SPD-Politprominenz unterschriebenen Fußballs konnte das Preisgeld des SPD-Eisstars 2012 um 225 Euro auf nunmehr 2500 Euro erhöht werden. Insgesamt waren 7 Bewerbungen um den SPD-Eisstar 2012 eingegangen. Die Jury hatte es in ihrer Auswahl nicht leicht. Mit dem 1. Platz und 1200 € wurde der kleine Jugendtreff GoHin für sein Engagement im Jugendbereich ausgezeichnet. Mit einem jahrgangsübergreifendem Zirkusprojekt hatte sich die Grundschule Mengendamm beworben. Dies war der Jury der 2. Platz und 800 € wert. Und der 3. Platz ging an den TUS Vahrenwald für seine Baseball-Abteilung.
 

 
2012 Unsere Band

Bei Walter, Sten und Uli swingte es.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.