Aktion zum internationalen Frauentag am 8. März

 
 

Vor 100 Jahren wurde in Deutschland das Frauenwahlrecht eingeführt. Die SPD hatte zuvor viele Jahre dafür gekämpft. Somit stand der diesjährige internationale Frauentag am 8. März ganz im Zeichen dieses Jubiläums, welches die SPD Vahrenwald-List gemeinsam mit der AsF Region Hannover und viel Prominenz beging.

 

Mit dabei waren u.a. der Europaabgeordnete Bernd Lange, die Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack, der Landtagsabgeordnete Alptekin Kirci und Bezirksbürgermeisterin Irma Walkling-Stehmann. Für alle Passant*innen gab es rote Nelken mit Grußkarte. - Und wer Zeit und Lust hatte, konnte mit Prosecco oder Orangensaft auf 100 Jahre Frauenwahlrecht anstoßen.

Die Aktion fand zeitgleich in der Lister Meile / Ecke Celler Straße und am Vahrenwalder Platz statt.

2019-03-08 Alptekin Und Bernd

MdL Alptekin Kirci und Bernd Lange, Europaabgeordneter (v.l.) in der Lister Meile

2019-03-08 Christoph-herbert-vp

Das Team am Vahrenwalder Platz

2019-03-08 Der Auftritt Iii

Auftritt von Let's get loud in der Lister Meile im Rahmen der Aktion des 8. März

2019-03-08 Kerstin

MdB Kerstin Tack im Gespräch mit einer Passantin

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.