Warum werben Bürger*innen aus Vahrenwald und List für die Europawahl und die SPD?

Hier äußern sich in regelmäßigen Abständen Bürger*innen aus den Stadtteilen Vahrenwald und List zur EU, zur Europawahl und ihren Wahlabsichten.

 

Christopher Finck

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mein Name ist Christopher Finck und ich bin der jugendpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Rathaus unserer Stadt. Bei der Europawahl am 26. Mai geht es um die Zukunft Europas und die Stärkung des Vertrauens junger Menschen in die EU. Ich wähle SPD, da sie die Bekämpfung der viel zu hohen Jugendarbeitslosigkeit ins Zentrum ihrer Bemühungen stellt und sich für eine Ausbildungsgarantie für alle unter 25-jährigen einsetzt.

 
 

Walter Richter, An der Markuskirche

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

ich bin Walter Richter und wohne am Lister Platz, in der Strasse An der Markuskirche.

Ich möchte Sie alle ganz herzlich bitten am 26. Mai zur Europawahl zu gehen.Wir brauchen ein stabiles und starkes Europa in dieser instabil gewordenen Welt.

Nur mit unseren Nachbarn sind wir stark genug , um unsere Interessen gegen äussere Bedrohungen verteidigen zu können.

Nur ein einheitlicher europäischer Wirtschaftsraum erhält unseren Wohlstand, nur ein einheitliches Europa kann uns vor den Schattenseiten der Digitalisierung schützen, die erst noch auf uns zukommen werden.

Aber, wir müssen Europa auch weiterentwickeln! Wir brauchen endlich einen einheitlichen europäischen Sozialraum!

Das kann die SPD meiner Meinung nach gemeinsam mit den sozialdemokratischen Schwesterparteien am besten durchsetzen.

Gehen Sie bitte zur Wahl!

Herzlichst

Ihr Walter Richter 

 
 

Tim Losse, An der Lutherkirche

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Tim Lossie, ich bin 21 Jahre alt und wohne An der Lutherkirche. Ohne Grenzkontrollen durch Europa reisen und in vielen Ländern mit derselben Währung bezahlen zu können, ist für mich eine Selbstverständlichkeit, da ich nie etwas anderes kannte. Damit dies so bleibt und wir nicht in ein Europa der vielen Einzelstaaten zurückfallen, wähle ich am 26. Mai die SPD.

 
 

Irma Walkling-Stehmann, Lister Meile

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

als Bezirksbürgermeisterin in Vahrenwald-List gehe ich selbstverständlich zur Wahl und werde die SPD wählen. Die EU muss eine starke Wirtschaftsmacht werden, die innovativer und zukunftsorientierter ist, um ein starkes Gegengewicht gegenüber China in Europa und weltweit zu sein.

Irma Walkling-Stehmann

 
 

Bruno Gill, Aprenrader Straße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Bruno Gill und ich wohne in der Apenrader Straße. Bei der Europawahl wähle ich SPD, damit sich jeder Europäerin und jeder Europäer in der EU seinen Ausbildungs- und Arbeitsplatz frei wählen kann.

 
 

Doris Lange, Dennewitzstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Doris Lange, ich wohne in der Dennewitzstraße und ich werde zur Europawahl gehen, weil wir Europa nicht den Populisten überlassen dürfen.

 
 

Stefan Oyen

Liebe Nachbarn,
ob Klimawandel, Besteuerung internationaler oder Lohndumping: viele unserer Probleme können wir heute nur als Europäer gemeinsam in Angriff nehmen - in Solidarität mit den Schwachen und Entrechteten überall auf unserer Welt. Darum wähle ich am 26. Mai SPD.

Stefan Oyen

 
 

Miriam Nolting, Kopernikusstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

ich bin Miriam Nolting und wohne in der Kopernikusstraße. Ich will ein Europa, das die Menschen schützt! Deshalb wähle ich am 26. Mai SPD.

 
 

Turan Arslan, Rotermundstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Turan Arslan und ich wohne in der Rotermundstraße. Bei der Europawahl wähle ich SPD, denn sie steht für ein Europa der Gleichberechtigung und nicht der Ausgrenzung.

 
 

Eva Bender, Kriegerstraße

Liebe Nachbarin und lieber Nachbar, 

ich wohne gleich um die Ecke in der Kriegerstraße und es geht mir um Demokratie und Frieden. Ich nutze die Chance bei der Europawahl dafür zu sorgen, dass auch zukünftige Generationen in dem Frieden leben können, in dem ich aufgewachsen durfte. Deshalb wähle ich am 26.05.19 die SPD.

Bitte schnapp dir am 26.05.19 deine Familie, deine Freunde und Bekannte und geh wählen.

Liebe Grüße

Eva Bender

 
 

Hans-Jürgen Meißner, Am Schatzkampe

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

für mich ist Europa DAS große Friedensprojekt - heute für mich wichtiger denn je. Daher werde ich dieses Friedenseuropa mit meiner Stimme bei der Europawahl unterstützen. Für Demokratie und gegen Nationalismus - und weil ich mir ein soziales Europa wünsche, das z.B. Rahmen schafft für ausreichende Mindestlöhne, wähle ich die SPD.

Macht bitte mit bei dieser wichtigen Europawahl – überlasst Europa nicht den Populisten

Liebe Grüße

Hans-Jürgen Meißner, Am Schatzkampe 9

 
 

Petra Himstedt, Am Schatzkampe

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Petra Himstedt und ich wohne Am Schatzkampe. Bei der Europawahl wähle ich SPD, sie steht für ein Europa der Gleichberechtigung und nicht der Ausgrenzung. Denn die europäische Idee ist die Antwort auf die großen Aufgaben der Gegenwart und Zukunft!

Durch eine dem Frieden und der Abrüstung verpflichteten europäischen Außenpolitik. Und durch eine Politik, die aus Verantwortung für die nachfolgenden Generationen den Klima- und Umweltschutz konsequent verstärkt.

 
 

Abayomi Bankole, Voßstraße

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich gehe am 26.05.2019 wählen, weil Europa für mich ein Ausdruck von Freiheit, Freizügigkeit und einer Gemeinschaft, die Frieden auf Dauer garantiert, ist. Aber auch die Möglichkeit, Gleichberechtigung auf allen Ebenen herbeiführen zu können.

Europa bietet den Jugendlichen die Möglichkeit zusammenzuwachsen, damit wir ein besseres Miteinander fortentwickeln und den bestehenden Ungerechtigkeiten entgegenwirken können.

Abayomi Bankole, Voßstraße

 
 

Alwin Förster, Vahrenwalder Straße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Alwin Förster und ich wohne an der Vahrenwalder Straße. Ich wähle am 26. Mai SPD, weil Europa für mich mehr als nur Wirtschaft ist.

 
 

Fuluk Liu-Rüsch, Vahrenwalder Straße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn in der Vahrenwalder Straße,

als Verbraucher*innen und Arbeitnehmer*innen genießen wir in der EU umfassenden Schutz. Damit das auch in der Zukunft so bleibt, wähle ich am 26. Mai 2019 die SPD.

Fuluk Liu-Rüsch

 
 

Bernd Steckhan, Kollenrodtstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

ich gehe am 26. Mai zur Europawahl und wähle SPD – was sonst?

Bernd Steckhan, Kollenrodtstraße

 
 

Maximilian Gereke, Darwinstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Maximilian Gereke und ich wohne in der Darwinstraße. Bei der Europawahl wähle ich SPD – für ein gerechtes Europa und Erasmus + für alle.

 
 

Claudia Bax

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

gemeinsam Frieden und Freiheit gestalten. Das ist die Idee von Europa.

In einer modernen Welt gibt Europa Vielheit einen Rahmen.

Darum gehe ich am 26.05.19 zur Europawahl. 

Claudia Bax

 

Lukas Waldmann, Halkettstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Lukas Waldmann und ich wohne in der Halkettstraße. Ich bin für Europa – weil Kooperation hilft, gemeinsame Interessen durchzusetzen und Demokratie zu leben.

 
 

Thilo Scholz, Goebenstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ich Thilo Scholz und ich wohne in der Goebenstraße. Am 26. Mai gehe ich zur Europawahl und wähle SPD, weil wir Europa nicht Rechtsradikalen und Populisten überlassen dürfen.

 
 

Dominik Baier

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

im Jahre 2019 sind viele Herausforderungen nur noch in Europa bzw. der Welt zu lösen. Die SPD tritt für europaweite Mindestlöhne für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Mindeststeuern für Konzerne ein. Das sind Schritte in die richtige Richtung, die es zu unterstützen gilt.

Dominik Baier

 
 

Sigrid Häfner, Göbelstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

erst in den USA habe ich gelernt, Europa zu lieben: seinen unglaublichen Reichtum an Geschichte und Traditionen, an Kulturen, Sprachen und Mentalitäten und seine Jahrtausende alten Kunst- und Architektur-Schätze – ebenso, wie sein aktuelles Kunstschaffen. Darum kann ich nur eine Partei wählen, die seit ihrer Gründung Europa im Blick hat, und der ich zutraue, dass sie diesen Reichtum in Frieden und mit Toleranz erhalten und pflegen will.

Sigrid Häfner, Göbelstraße

 
 

Hermann Elgeti

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

wer die EU als erfolgreiches europäisches Friedensprojekt stärken will, sollte wählen gehen. Ich wünsche mir mehr soziale Gerechtigkeit, deshalb wähle ich die SPD.

Hermann Elgeti

 
 

Daniel Tonn, Halkettstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
mein Name ist Daniel Tonn aus der Halkettstraße. Am 26. Mai gehe ich zur Europawahl, weil sich die Europäische Union wirksam für mehr Umweltschutz einsetzt und es geschafft hat viele Wegwerfartikel aus Plastik endlich zu verbieten.

 
 

Christos Lolos, Kollenrodtstraße

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich bin Christos Lolos aus der Kollenrodtstraße. Am 26 Mai gehe ich zur Europawahl, denn wir dürfen die EU nicht den Banken und den Populisten überlassen.

 
 

Susanne Stucke, Bezirksratsfrau aus der Darwinstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Susanne Stucke und ich wohne in der Darwinstraße. Bei der Europawahl wähle ich SPD, weil ich meine Meinung äußern möchte. Die fremdenfeindlichen Äußerungen einiger Mitbürger mit nationalsozialistischer Gesinnung sind für mich nicht hinnehmbar.

 
 

Patrick Neumann, Omptedastraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Patrick Neumann und ich wohne in der Omptedastraße. Ich wähle SPD für ein starkes Europa, das die Zukunft fair, menschlich und nachhaltig gestaltet.

 
 

Rainer Brödel

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

Die Konzerne handeln schon lange global. Umso wichtiger ist die Beteiligung bei der Europawahl. 

Rainer Brödel

 
 

Kevin Schulz, Nolldendorfstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Kevin Schulz und ich wohne in der Nollendorfstraße. Die Sozialdemokratie ist die wichtige, wie eine richtige Antwort auf wachsenden Populismus und Faschismus in ganz Europa. Deshalb wähle ich sozialdemokratisch.

 
 

Aylin Saral, Omptedastraße

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mein Name ist Aylin Saral und ich wohne in der Omptedastraße. Am 26. Mai gehe ich zur Europawahl und wähle die SPD, weil wir die EU nicht den Populisten überlassen dürfen.

 

Leon Billerbeck, Voltastraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mein Name ist Leon Billerbeck und ich wohne in der Voltastraße. Ich wähle am 26. Mai die SPD, weil ich denke dass sie die einzige Partei ist die für eine positive Veränderung der Europäischen Union eintritt. Gemeinsam müssen wir für mehr soziale Gerechtigkeit und Fairness kämpfen. Die SPD setzt da die richtigen Schwerpunkte!

 
 

Joana Kleindienst, Kollenrodtstraße

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

was man an der EU hat, merkt man immer, wenn man sie mal verlässt. Der Wegfall der Roaminggebühren hat mein Leben in der kurzen Zeit, in der diese EU-Neuerung gilt, schon enorm erleichtert.

Joana Kleindienst, Kollenrodtstraße

 
 

Friedrich Himstedt, Am Schatzkampe

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

ich bin Friedrich Himstedt aus der Straße Am Schatzkampe. Am 26. Mai gehe ich zur Europawahl, denn wir brauchen Europa, um die großen Zukunftsaufgaben erfolgreich zu bewältigen: Durch Schaffung echter sozialer Grundrechte mit fairen Regeln und starken Rechten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Verbraucherschutzrechten, gerade auch in Zeiten der Digitalisierung und des ökologischen Wandels. Durch eine Politik, die es schafft, immer noch entfesselte Finanzmärkte zu bändigen und die Steuerflucht bekämpft und alle in die Verantwortung für die Zukunft unserer Gesellschaft nimmt.

 
 

Janusz Balcarek, Goebenstraße

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mein Name ist Janusz Balcarek und ich wohne in der Goebenstraße. Am 26. Mai gehe ich zur Europawahl, denn die EU hat es mir als polnischen Staatsbürger ermöglicht, hier erfolgreich als Arzt berufstätig zu werden.

 
 

Thomas Bechinie, Bezirksratsherr, Am Schatzkampe

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
ich bin Thomas Bechinie aus der Straße Am Schatzkampe. Am 26. Mai gehe ich zur Europawahl, denn Europa steht für Frieden, Demokratie und Freiheit und wir dürfen die EU nicht den Populisten überlassen.

 
 

Jacques Sagbo Adebiaye, Senator-Eggers-Weg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
ich bin Jacques Sagbo Adebiaye aus dem Senator-Eggers-Weg. Mai gehe ich zur Europawahl, denn wir dürfen die EU nicht den Populisten überlassen.

 
René Reith-SchäferFoto: René Reith-Schäfer

René Reith-Schäfer, Bezirksratsherr, Johannes-Lau-Hof

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
mein Name ist Rene Reith-Schäfer und ich wohne im Johannes-Lau-Hof 1. Am 26. Mai wähle ich SPD, weil sie für ein demokratisches Europa steht, das Frieden schafft.

 
Verfügbare Downloads Format Größe
Wer ebenfalls an der Aktion "Gesicht zeigen für Europa" teilnehmen will, kann hier den Teilnahmebogen herunterladen PDF 247 KB